Ärzte in meiner Nähe

Wie können Sie Ihren Angehörigen vor und nach einer Kataraktoperation unterstützen?

Patienten, die sich einer Augenoperation unterziehen, sollten jemanden haben, der sie am Tag des Eingriffs sowie zu Folgeuntersuchungen zum Arzt oder in die Klinik fährt oder beim Weg mit öffentlichen Verkehrsmitteln begleitet.

Sie können Ihren operierten Angehörigen direkt nach der Operation im Haushalt und bei einigen alltäglichen Aktivitäten unterstützen, da Bücken, sowie schweres Heben und Tragen unterlassen werden sollten.

Bitte beachten Sie, dass der Augenverband auch das räumliche Sehen einschränken kann und damit Aktivitäten wie Treppensteigen schwieriger sein können.

Solange Ihr Angehöriger nicht wieder selbst Auto fahren und schwer tragen kann, wird er/sie Ihnen dankbar sein, wenn Sie eventuell die Einkäufe übernehmen.

Hilfreich ist es auch, Verschreibungen wie Tropfen oder Medikamente aus der Apotheke zu holen und bei der  Anwendung von Augentropfen zu helfen, die eventuell mehrmals täglich benötigt werden.

Normalerweise werden sich Ihre Angehörigen sehr schnell erholen und Unterstützung ist nur für die erste Zeit nach dem Eingriff nötig. Da jedoch jeder Mensch anders reagiert, kann die Genesungszeit unterschiedlich ausfallen.

back to top Icon
Um Ihnen bei Ihrem Besuch auf unserer Webseite den bestmöglichen Service und die höchstmögliche Benutzerfreundlichkeit gewährleisten zu können, verwendet unsere Website Cookies. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu.